Zeitleiste

1999
 
 

1999—10.1999

Grundlegende Reinigung aller Bücher der Klausener Bibliothek durch den ‚Club aktiv e. V. Trier‘ in den Räumen der Stadtbibliothek Trier (Förderung Nikolaus Koch-Stiftung in Trier auf Antrag der Pfarr­gemeinde Klausen und der Bibliothek des Bischöflichen Priester­seminars in Trier); Auslagerung der Klausener Bücher in Räume der Bibliothek des Bischöflichen Priesterseminars in Trier bis zur Fertigstellung der Restaurierungsmaßnahmen des Klausener Bibliotheksraums

30.03.1999

Gründung des Freundeskreises der alten ‚Klosterbibliothek der Augustiner-Chorherren in Klausen e.V.‘
2000
 

2000

Fertigstellung der Homepage des Bibliotheksvereins und in Abstimmung mit der Pfarrgemeinde Klausen Übernahme von Kirchenführungen durch die Wallfahrtskirche und die Klosterbibliothek
2001
 

2001—2099

Beginn mit der Restaurierung einzelner Bücher der Kloster- und Pfarrbibliothek Klausen mit Hilfe von Spenden, Buchpatenschaften und mit großzügiger Unterstützung der ‚Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur‘ Erste Buchausstellungen im Pfarrheim von Klausen zur Gewinnung von Buchpatenschaften
2002
 
 

2002—2004

Restaurierung des Bibliotheksraumes

2002

Beteiligung des Bibliotheksvereins an den 500-Jahr-Feier der Wallfahrtskirche in Klausen (Ausstellung in der Theresienkapelle)
2003
 

2003

Auszeichnung des Vereins mit dem ‚Kommunalen Kulturpreis der Sozialdemokratischen Gemeinschaft für Kommunalpolitik Rheinland-Pfalz e.V.‘
2004
 
 

2004

Beginn Katalogisierung der Klausener Buchbestände Teilnahme an der 900-Jahr-Feier von Krames (Ausstellung in der Kirche in Krames)

2004—2005

Sukzessive Rückführung der in der Bibliothek des Bischöflichen Priesterseminars ausgelagerten Klausener Bestände
2005
 
 
 

07.12.2005

Vorstellung des 1. Bandes der ‚Klausener Studien‘: Ein Eberhards­klausener Arzneibuch aus dem 15. Jh. hg. von Marco Brösch, Volker Henn, Silvia Schmidt u.a., Trier 2005 (Klausener Studien; Bd. 1)

2005—2006

Anschaffung von Schränken und Vitrinen für die Klosterbibliothek und dessen Vorraum

2005

Publikation der Broschüre „Die alte Klosterbibliothek der Augustiner-Chorherren in der Wallfahrtskirche in Klausen“ Gründung der wissenschaftliche Buchreihe ‚Klausener Studien‘
2006
 

15.01.2006

Feierliche Wiedereröffnung des Bibliotheksraumes nach dem Abschluss der Restaurierungsarbeiten
2007
2008
2009
2010
 
 

2010—2012

Anschaffung von Luftentfeuchter, Vorhängen und Klimamessgerät zur Überwachung und Verbesserung des Raumklimas

2010

Ernennung von Herrn Gerhard Schruff zum 1. Ehrenmitglied des Freun­deskreises der alten Klosterbibliothek der Augustiner-Chorherren in Klausen e.V.
2011
2012
 

2012

Aufnahme in den ‚Arbeitskreis Trierer Bibliotheken und Aufnahme in das Verzeichnis ‚Bibliotheken und Archive in der Region Trier‘ Zusammen mit der Pfarr- und Zivilgemeinde Klausen Beteiligung am Kauf des vierteiligen Kartensatzes „Ein Theil des Hundsrucks mit den angraenzenden Maynz- und Trierischen Laendern in IV Sectionen“, Nürnberg: Homännische Erben, [ca. 1783]“ zur ‚Schlacht bei Klausen‘ im Jahr 1735 Teilnahme an der Eröffnung des neuen Gemeindezentrums ‚Eberhardsklause‘ (Ausstellung von Büchern)
2013
 

2013

Gründung des ‚Bibliotheksverbundes Trier – Klausen – Kues‘ (BV TKK) in Verbindung mit dem St. Nikolaus-Hospital/Cuanusstift in Bernkastel-Kues und dem Institut für Cusanus-Forschung in Trier
2014
 

2014

Anschaffung eines neuen Akten- bzw. Kartenschrankes zur Unterbringung historischer Landkarten und Unterlagen
2015
 
 
 

2015—2016

Entdeckung von 70 Klausener Büchern, die 2004/05 in der Bibliothek des Bischöflichen Priesterseminars in Trier vergessen wurden; Reinigung von 25 Büchern durch den ‚Club aktiv e.V. Trier‘ und Rückführung nach Klausen

2015—2017

Mitorganisation der Wanderausstellung „Krieg an der Mittelmosel und im Hunsrück 1734/35 – 280 Jahre ‚Schlacht bei Klausen‘“

19.07.2015

Feier zum 15jährigen Bestehen des Freundeskreises der alten Klosterbibliothek der Augustiner-Chorherren in Klausen e.V. (Festvortrag: Gerhard Schruff)
2016
2017
2018
 

2018

Bis zum Jahr 2018 konnten mittlerweile 60 Bücher im Wert von über 50.000 ,- Euro restauriert werden. Allen, Spendern, Förderern und Buchpaten sei an dieser Stelle nochmals ganz herzlich gedankt.
2019
 

2019

Relaunch der Homepage des Bibliotheksvereins